Service-Hotline +49 (0) 160 5800 731, Mo-Fr, 9:00 - 17:00 Uhr
Versandkostenfrei ab 49 €
Rückgaberecht 90 Tage
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Trainingsbooster

Holen Sie sich den extra Kick für Ihr Training! Mit den speziell zusammengestellten Trainingsboostern bereiten Sie sich und Ihren Körper auf die intensive Trainingseinheit vor und geben Ihren Muskeln den optimalen Start in die harte Belastungsphase. Die Pre-Workout Nahrungsergänzungen enthalten verschiedene Wirkstoffe als Booster-Matrix. Trainings-Booster liefern hoch konzentrierte Wirkstoffe für ein intensives Training.

Was sind Trainingsbooster?

Es gibt wohl keinen Sportler, dem nicht schon einmal der nötige Antrieb zum Training gefehlt hat. Eine solche Antriebslosigkeit kann viele Gründe haben. Bei manchen dieser Gründe ist es auch wirklich besser, auf die anstehende Trainingseinheit zu verzichten oder sogar sein gesamtes Trainingskonzept gänzlich zu überdenken respektive seinen aktuellen Trainingsplan umzustellen. Bei den meisten Gründen würde aber zumeist schon ein kleiner Schubs in die richtige Richtung genügen, da Antriebslosigkeit häufig einfach auf zwischenzeitliche Müdigkeit, Bequemlichkeit, stressbedingten Widerwillen oder eine allgemeine Lustlosigkeit zurückzuführen ist. Trainingsbooster können aufgrund der speziellen Zusammensetzung der Wirkstoffe dieser Schubs in richtige Richtung sein, da sie nicht zuletzt helfen, die angestrebten Ziele schneller zu erreichen und so effektiv einer Resignation aufgrund ausbleibender Trainingsergebnisse, welche definitiv der schwerwiegendste Auslöser vorübergehender sowie anhaltender Antriebslosigkeit ist, entgegenwirken.

Trainingsbooster sind Sportnahrung bzw. Nahrungsergänzungsmittel, die je nach Produkt Müdigkeit und Erschöpfung entgegenwirken, für ein deutliches Mehr an Trainingsenergie sorgen oder je nach Zielsetzung beim Kraftzuwachs und Muskelaufbau oder bei der Reduktion unliebsamer Pfunde helfen. Ebenso gibt es Trainingsbooster, die das Training auf mehrere oder sogar alle zuvor genannten Weisen signifikant unterstützen.

Für wen sind Trainingsbooster interessant?

Letztendlich sind Trainingsbooster für Athleten aller Sportarten, ob nun den jeweiligen Leichtathletikdisziplinen, dem Radsport, dem Schwimmsport oder dem Kampfsport, wie etwa Boxen, Karate und Judo sowie Ringen oder Kickboxen, interessant. Demzufolge können selbstverständlich auch Mannschaftssportler, wie beispielsweise Fußballer, Handballer oder Basketballer von der Einnahme eines Trainingsboosters profitieren. Der Grund dafür ist, dass Trainingsbooster je nach Produkt einen enormen Energieschub liefern und/oder die Ausdauer- sowie Schnellkraft spürbar steigern.

In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass Trainingsbooster sich nicht nur für das Training, sondern ebenso bei Wettkämpfen empfehlen, da sie selbstredend auch dort einen enormen Leistungsschub versprechen. Besonders großen Anklang finden Trainingsbooster aber vor allem beim Bodybuilding und im Kraftsportbereich, zumal sie neben der Schnellkraft auch die Grundkraft merklich steigern und nicht zuletzt dadurch gravierend zum Muskelaufbau beitragen.

Wodurch kommt es zu dem Trainingsboost?

Die meisten Trainingsbooster enthalten einen breit gefächerten Komplex aus vielen verschiedenen Nähr- respektive Wirkstoffen, deren genaues Mischverhältnis in der Regel auf neusten Erkenntnissen aus den Bereichen der Sport- und Ernährungswissenschaft sowie Sportnahrung basiert, wodurch nicht selten sogar ein synergetischer Effekt erzielt wird. Um welche Inhalts- beziehungsweise Wirkstoffe es sich dabei im Einzelnen handelt, hängt in erster Linie von der eigentlichen Zielsetzung, zu der der Trainingsbooster vorrangig eingenommen werden soll, ab und kann dementsprechend von Produkt zu Produkt stark variieren.

So weisen zum Beispiel Booster, die einen raschen Energieschub für das Training respektive den Wettkampf liefern sollen und dadurch nicht zuletzt jeden Widerwillen verfliegen lassen oder aber als Unterstützung beim Abbau überschüssigen Körperfetts gedacht sind, häufig einen besonders hohen Gehalt an Koffein oder Guarana auf. Andere Booster, die vor allem der Kraftsteigerung und dem Muskelaufbau dienen sollen, enthalten hingegen eher freie Aminosäuren, wie etwa BCAAs und L-Glutamin, und/oder ganze Aminosäureverbindungen, wie zum Beispiel Carnitin.

Ein Wirkstoff, der in nahezu allen Trainingsboostern enthalten sein dürfte, ist Kreatin, da bereits die tägliche Einnahme von nur 3 g hochwertigen Kreatins nachweislich zu einem enormen Anstieg der körperlichen Leistung im Allgemeinen und der Schnellkraftleistung im Besonderen führen kann. Ungeachtet dessen schätzen zumindest Bodybuilder am Kreatin, dass es die Muskulatur überaus schnell sehr viel voluminöser erscheinen lässt.

Die optimale Einnahme von Trainingsboostern

Es gibt Trainingsbooster als Tabletten, Kapseln und Pulver sowie in flüssiger Form als sogenanntes Liquid. Tabletten und Kapseln haben den Vorteil, dass sie sich besonders einfach dosieren lassen. Für Sportnahrung Booster-Liquid und entsprechendes Pulver spricht, dass sie eine nuancierter Dosierung erlauben und zudem einfacher vom Körper absorbiert werden, wodurch sie ihre volle Wirkung schneller als Kapseln und vor allem Tabletten entfalten. Wobei anzumerken ist, dass es Booster-Liquid auch in Ampullen oder Fläschchen mit vorab abgestimmter Füllmenge gibt, sodass diese Liquids ihren Pendants in Tabletten- oder Kapselform in Hinsicht auf die einfache Dosierbarkeit absolut ebenbürtig sind.

Aufgrund der unterschiedlichen Absorptionszeiten der verschiedenen Booster-Formen (Pulver, Tablette, Kapsel oder Liquid) und ihres potenziell variablen Wirkstoffgehalts kann an dieser Stelle leider keine allgemeine Empfehlung zum optimalen Einnahmezeitpunkt genannt werden, weshalb unbedingt die diesbezüglichen Herstellerangaben zu befolgen sind. Für gewöhnlich wird jedoch dazu geraten, Trainingsbooster 45 bis 20 Minuten vor dem Training oder dem Wettkampf einzunehmen.

Anmerkung zu Trainingsbooster Supplementen

Damit eine Supplementierung mit Trainingsboostern nicht bloß zu einem kurzzeitigen Leistungshoch führt, sondern auch maßgeblich zu nachhaltigen Trainingserfolgen beiträgt, ist es wichtig, dass man sich gesund sowie ausgewogen ernährt und für ausreichend Erholung sorgt. Außerdem ist selbstverständlich auch ein zielgerichtetes Training von übergeordneter Rolle.

Hol Sie sich mit den Trainingsboostern den Kick für Ihr Training!

Holen Sie sich den extra Kick für Ihr Training! Mit den speziell zusammengestellten Trainingsboostern bereiten Sie sich und Ihren Körper auf die intensive Trainingseinheit vor und geben Ihren... mehr erfahren »
Fenster schließen
Trainingsbooster

Holen Sie sich den extra Kick für Ihr Training! Mit den speziell zusammengestellten Trainingsboostern bereiten Sie sich und Ihren Körper auf die intensive Trainingseinheit vor und geben Ihren Muskeln den optimalen Start in die harte Belastungsphase. Die Pre-Workout Nahrungsergänzungen enthalten verschiedene Wirkstoffe als Booster-Matrix. Trainings-Booster liefern hoch konzentrierte Wirkstoffe für ein intensives Training.

Was sind Trainingsbooster?

Es gibt wohl keinen Sportler, dem nicht schon einmal der nötige Antrieb zum Training gefehlt hat. Eine solche Antriebslosigkeit kann viele Gründe haben. Bei manchen dieser Gründe ist es auch wirklich besser, auf die anstehende Trainingseinheit zu verzichten oder sogar sein gesamtes Trainingskonzept gänzlich zu überdenken respektive seinen aktuellen Trainingsplan umzustellen. Bei den meisten Gründen würde aber zumeist schon ein kleiner Schubs in die richtige Richtung genügen, da Antriebslosigkeit häufig einfach auf zwischenzeitliche Müdigkeit, Bequemlichkeit, stressbedingten Widerwillen oder eine allgemeine Lustlosigkeit zurückzuführen ist. Trainingsbooster können aufgrund der speziellen Zusammensetzung der Wirkstoffe dieser Schubs in richtige Richtung sein, da sie nicht zuletzt helfen, die angestrebten Ziele schneller zu erreichen und so effektiv einer Resignation aufgrund ausbleibender Trainingsergebnisse, welche definitiv der schwerwiegendste Auslöser vorübergehender sowie anhaltender Antriebslosigkeit ist, entgegenwirken.

Trainingsbooster sind Sportnahrung bzw. Nahrungsergänzungsmittel, die je nach Produkt Müdigkeit und Erschöpfung entgegenwirken, für ein deutliches Mehr an Trainingsenergie sorgen oder je nach Zielsetzung beim Kraftzuwachs und Muskelaufbau oder bei der Reduktion unliebsamer Pfunde helfen. Ebenso gibt es Trainingsbooster, die das Training auf mehrere oder sogar alle zuvor genannten Weisen signifikant unterstützen.

Für wen sind Trainingsbooster interessant?

Letztendlich sind Trainingsbooster für Athleten aller Sportarten, ob nun den jeweiligen Leichtathletikdisziplinen, dem Radsport, dem Schwimmsport oder dem Kampfsport, wie etwa Boxen, Karate und Judo sowie Ringen oder Kickboxen, interessant. Demzufolge können selbstverständlich auch Mannschaftssportler, wie beispielsweise Fußballer, Handballer oder Basketballer von der Einnahme eines Trainingsboosters profitieren. Der Grund dafür ist, dass Trainingsbooster je nach Produkt einen enormen Energieschub liefern und/oder die Ausdauer- sowie Schnellkraft spürbar steigern.

In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass Trainingsbooster sich nicht nur für das Training, sondern ebenso bei Wettkämpfen empfehlen, da sie selbstredend auch dort einen enormen Leistungsschub versprechen. Besonders großen Anklang finden Trainingsbooster aber vor allem beim Bodybuilding und im Kraftsportbereich, zumal sie neben der Schnellkraft auch die Grundkraft merklich steigern und nicht zuletzt dadurch gravierend zum Muskelaufbau beitragen.

Wodurch kommt es zu dem Trainingsboost?

Die meisten Trainingsbooster enthalten einen breit gefächerten Komplex aus vielen verschiedenen Nähr- respektive Wirkstoffen, deren genaues Mischverhältnis in der Regel auf neusten Erkenntnissen aus den Bereichen der Sport- und Ernährungswissenschaft sowie Sportnahrung basiert, wodurch nicht selten sogar ein synergetischer Effekt erzielt wird. Um welche Inhalts- beziehungsweise Wirkstoffe es sich dabei im Einzelnen handelt, hängt in erster Linie von der eigentlichen Zielsetzung, zu der der Trainingsbooster vorrangig eingenommen werden soll, ab und kann dementsprechend von Produkt zu Produkt stark variieren.

So weisen zum Beispiel Booster, die einen raschen Energieschub für das Training respektive den Wettkampf liefern sollen und dadurch nicht zuletzt jeden Widerwillen verfliegen lassen oder aber als Unterstützung beim Abbau überschüssigen Körperfetts gedacht sind, häufig einen besonders hohen Gehalt an Koffein oder Guarana auf. Andere Booster, die vor allem der Kraftsteigerung und dem Muskelaufbau dienen sollen, enthalten hingegen eher freie Aminosäuren, wie etwa BCAAs und L-Glutamin, und/oder ganze Aminosäureverbindungen, wie zum Beispiel Carnitin.

Ein Wirkstoff, der in nahezu allen Trainingsboostern enthalten sein dürfte, ist Kreatin, da bereits die tägliche Einnahme von nur 3 g hochwertigen Kreatins nachweislich zu einem enormen Anstieg der körperlichen Leistung im Allgemeinen und der Schnellkraftleistung im Besonderen führen kann. Ungeachtet dessen schätzen zumindest Bodybuilder am Kreatin, dass es die Muskulatur überaus schnell sehr viel voluminöser erscheinen lässt.

Die optimale Einnahme von Trainingsboostern

Es gibt Trainingsbooster als Tabletten, Kapseln und Pulver sowie in flüssiger Form als sogenanntes Liquid. Tabletten und Kapseln haben den Vorteil, dass sie sich besonders einfach dosieren lassen. Für Sportnahrung Booster-Liquid und entsprechendes Pulver spricht, dass sie eine nuancierter Dosierung erlauben und zudem einfacher vom Körper absorbiert werden, wodurch sie ihre volle Wirkung schneller als Kapseln und vor allem Tabletten entfalten. Wobei anzumerken ist, dass es Booster-Liquid auch in Ampullen oder Fläschchen mit vorab abgestimmter Füllmenge gibt, sodass diese Liquids ihren Pendants in Tabletten- oder Kapselform in Hinsicht auf die einfache Dosierbarkeit absolut ebenbürtig sind.

Aufgrund der unterschiedlichen Absorptionszeiten der verschiedenen Booster-Formen (Pulver, Tablette, Kapsel oder Liquid) und ihres potenziell variablen Wirkstoffgehalts kann an dieser Stelle leider keine allgemeine Empfehlung zum optimalen Einnahmezeitpunkt genannt werden, weshalb unbedingt die diesbezüglichen Herstellerangaben zu befolgen sind. Für gewöhnlich wird jedoch dazu geraten, Trainingsbooster 45 bis 20 Minuten vor dem Training oder dem Wettkampf einzunehmen.

Anmerkung zu Trainingsbooster Supplementen

Damit eine Supplementierung mit Trainingsboostern nicht bloß zu einem kurzzeitigen Leistungshoch führt, sondern auch maßgeblich zu nachhaltigen Trainingserfolgen beiträgt, ist es wichtig, dass man sich gesund sowie ausgewogen ernährt und für ausreichend Erholung sorgt. Außerdem ist selbstverständlich auch ein zielgerichtetes Training von übergeordneter Rolle.

Hol Sie sich mit den Trainingsboostern den Kick für Ihr Training!

Zuletzt angesehen